„Mehr davon!“ Darin waren sich wohl alle Teilnehmer des „1. Nienburger Rudelsingens“ einig. Darum findet am Freitag, 9. März, um 20 Uhr das „2. Nienburger Rudelsingen“ im Theater auf dem Hornwerk statt. Nach dem großen Erfolg des Rudelsingens in über 70 Städten und monatlich über 7.000 Rudelsängern präsentieren Kurt und Simon Bröker zum zweiten Mal die schönsten Lieder zum Mitsingen in Nienburg – Schlager, Evergreens, Pop und Rock.

Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut in der Gemeinschaft mit anderen singen kann“, erklärt Kurt Bröker. „Singen ist Nahrung für die Seele und wird als Kulturtechnik gerade wieder neu entdeckt.“ Gemeinsam mit seinem Sohn Simon hat er ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden mit Gitarre, Perkussionsinstrumenten und Einspielungen begleitet und Kurt Bröker geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. Gesungen werden Hits und Gassenhauer von A bis Z, von gestern bis heute, von ABBA, Adele, und den Beatles über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius und Nena bis zu Prince, den Rolling Stones, Udo Jürgens und viele mehr! Dieser Abend richtet sich an alle Menschen, die Freude daran haben, gemeinsam zu singen.

Das Nienburger Theaterteam freut sich sehr über den großen Zuspruch zum Rudelsingen. Wer nicht bis zum 9. März 2018 warten möchte, hat auch beim Theaterfest am 3. September die Gelegenheit zum Singen. Dann nämlich kommen die Brökers auch schon nach Nienburg: von ca. 17 bis 18 Uhr wird ebenfalls im Theatersaal „im Rudel“ gesungen. Alle Interessierte können dort einmal „reinschnuppern“.

Karten für beide Termine sind jetzt schon erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.