Bildunterschrift: Auch wenn Weihnachten längst vorbei ist, bietet die plattdeutsche Komödie der SSG Holte-Langeln turbulenten Spaß rund um den Heiligabend. Foto: SSG Holte-Langeln


„… un morgen kummt de Papst“ am 26. Januar im Theater auf dem Hornwerk

Nach dem erfolgreichen Saisonstart führt die Sing- und Spielgemeinschaft Holte-Langeln am Samstag, 26. Januar, um 20 Uhr die plattdeutsche Komödie „… un morgen kummt de Papst“ im Nienburger Theater auf dem Hornwerk auf. Der Dreiakter von Heidi Mager wurde übersetzt vom langjährigen SSG-Mitglied Wolfgang Haseler.

Mutter Andrea und Oma Berta freuen sich auf einen schönen Heiligabend im Kreise ihrer Lieben. Eigentlich kann nichts mehr schiefgehen. Doch Familienvorstand Hans tanzt natürlich wieder mal aus der Reihe. Seine Frau Andrea hat ihn schon vor drei Wochen gebeten, einen Christbaum zu besorgen, aber genervt vom weihnachtlichen Rummel hat er dazu keine Lust gehabt. So schickt er noch morgens heimlich seinen Schwager Werner los, in der Annahme, dass dieser noch einen Baum auftreibt. Denn ein Weihnachtsfest ohne Tannenbaum, das hat es noch nie gegeben. Doch Werner kommt ohne Baum zurück. Was nun? Es muss ein Christbaum her, egal wie. Doch genau über dieses „Wie“ kommen die beiden ganz schön ins Schwitzen. Dass die Freundin von Sohn Tobias und eine Arbeitskollegin von Andrea ebenfalls noch mitfeiern wollen, bringt die beiden Helden erst recht in Bedrängnis. Ob sie der Situation wohl gewachsen sind?

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter  www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung an der Abendkasse für fünf Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.