Bildunterschrift: Tina Häussermann und Fabian Schläper haben als Kabarettduo „Zu Zweit“ schon zahlreiche Preise gewonnen. Foto: Zu Zweit

Kabarett-Duo „Zu Zweit“ am 5. April mit „Fake News“ im Nienburger Kulturwerk

„Balken biegen für Fortgeschrittene“ ist der Untertitel des aktuellen Kabarettprogramms von „Zu Zweit“. Am Freitag, 5. April, um 20 Uhr kommt das Duo mit lauter Fake News ins Nienburger Kulturwerk. Tina Häussermann und Fabian Schläper alias „Zu Zweit“ sorgten schon mit ihren mehrfach ausgezeichneten Programmen „Ich war’s nicht“ und „Umtausch ausgeschlossen“ für Begeisterung im Kulturwerk. Nun kommen sie mit ihrem aktuellen Programm „Fake News“.

Falschnachrichten manipulieren und hebeln die Welt aus den Angeln. Im heimischen 24-Stunden-Allerlei dagegen kommen sie als Notlügen, Hirngespinste oder ausgewachsener Kappes daher. Sie sind der Photoshop für die Nacktheit der Tatsachen und in Beziehungen die kleine kosmetische Korrektur der Wahrheit.

Tina Häussermann hält als zweifache Mutter den Weltmeistertitel im Schnelldurchschauen von Falschnachrichten. Warnungen vor Säureangriffen aus dem Weltall, die über die WhatsApp-Blockflötengruppe ihrer Tochter ankommen, werden mit dem Kommentar: „Ach, setzt Euch doch alle in Euren Thermomix!“ abgehakt.

Fabian Schläper ist als Yoga-Junkie ebenfalls ein Meister seines Faches. Er atmet. Ein und aus. Kein Hindernis ist so groß, dass er nicht die Augen davor verschließen könnte, bis es sich in Räucherstäbchendunst aufgelöst hat. Und so meditiert er auf seiner Yogamatte aus tibetanischem Ameisenleder, bis aus dem letzten X ein U geworden ist.

Häussermann und Schläper sprechen, singen und klimpern aus eigenem Antrieb. Mit viel Tamtam und viel dahinter. Dieser Abend des Duos „Zu Zweit“ wurde von keinem Algorithmus berechnet. Man kann ihn auch nicht bei Lieferando bestellen oder bei Amazon Prime gucken. Man muss schon selbst hingehen. Analog!

Der Eintritt beträgt 19,50 Euro, ermäßigt 15 Euro. Reservierungen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.