Am Donnerst Agabend, 23.11.2017, gegen 20.10 Uhr kam es auf der Landesstraße 348 (L348) bei Warmsen zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Beifahrer schwer verletzt wurde. Die beiden 19-jährigen Insassen des BMW waren auf der L 348 aus Richtung Bohnhorst kommend, in Richtung Warmsen unterwegs, als der Fahrer versuchte, einem die Fahrbahn kreuzenden Reh auszuweichen. Bei dem Ausweichmanöver geriet der Pkw ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
Beide Insassen, aus Warmsen und Uchte stammend, wurden dabei verletzt. Der Beifahrer war zunächst eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Dabei wurde schweres Gerät eingesetzt. Insgesamt unterstützten ca. 75 Feuerwehrleute der Wehren aus Bohnhorst, Warmsen, Uchte und Essern bei der Bergung des Schwerverletzten, beim Ausleuchten der Landestelle des Hubschraubers sowie der Absicherung der Unfallstelle. Der junge Mann wurde durch einen Rettungshubschrauber in das Klinikum Minden geflogen. Die Sperrung der Landesstraße dauerte von 20.15 bis ca. 22.45 an.
Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.