Bildunterschrift: Baby Kreuzberg wird von Kritikern hoch gelobt: „.…und dann gibt es Künstler, die so einzigartig sind, dass man ihnen schon fast die Füße küssen muss“, meint zum Beispiel albumcheck.de. Foto: Andreas Kubatzki

Hutkonzert mit Baby Kreuzberg am 12. April im Nienburger Kulturwerk

Der Berliner Singer/Songwriter „Baby Kreuzberg“ gibt am Freitag, 12. April, um 20 Uhr ein Hutkonzert im Nienburger Kulturwerk. Langjährige Hutkonzert-Gäste kennen ihn bereits unter dem Namen „Marceese“. Der Weg ist sein Ziel. Ein Storyteller, der nicht zur Ruhe kommt, und ein Gitarrist der seinen Weg gehen muss, weil er nicht anders kann. Seine Stimme und seine Vibes klingen älter und erfahrener als er ist.

Die musikalische Bandbreite dieses Mannes ist schlicht verblüffend. Deshalb lässt er sich auch nicht auf einen Stil festlegen: Er macht Road-Folk Roots Singer/Songwriter Americana Rock Blues Whatever – aus Berlin.

Mehr oder weniger ständig auf Tour, zieht der Lonesome Hauptstadt-Cowboy wieder mit seiner Gitarre durchs Land, um Erlebtes zu erzählen. In unzähligen Shows spielte er u.a. Supportslots für Chadwick Stokes (USA), Gaz Coombes (Großbritannien), Christopher Paul Stelling (USA) und Go Go Berlin (Dänemark) und auf dem Pure & Crafted Festival. Live spielt er mittlerweile seit über 20 Jahren – und das merkt man seinen Shows auch an.

Mit seinem Anfang 2015 veröffentlichten zweiten KISS-Coveralbum „Have Love, Will Travel“ war Baby Kreuzberg sogar für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Rubrik „Folk & Singer/Songwriter“ nominiert.

An jeweils einem Freitag im Monat gibt es im Bistro des Kulturwerks selbst- und handgemachte Live-Musik, präsentiert von Musikern und Singer/Songwritern aus allen Ecken der Republik. Der Eintritt ist frei. In den Pausen wird mit dem Hut gesammelt, die Hut-Einnahmen erhält der Künstler.

Die nächsten Konzerte im Kulturwerk:

Freitag, 17. Mai, 20 Uhr: Hutkonzert mit Akeli im Bistro

Samstag, 15. Juni, 20 Uhr: MIU & Band im Saal

Nähere Informationen gibt es unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.