Bildunterschrift: Die 25jährige Moorea Masa tourt mit ihrer zauberhaften Stimme und einer Mischung aus Soul, Jazz und R&B durch Europa und die USA. Foto: Moorea Masa

Nach ihren jüngsten Auftritten in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Köln gibt die Sängerin Moorea Masa am Freitag, 16. November, um 20 Uhr ein Hutkonzert im Nienburger Kulturwerk. Im Dezember setzt sie ihre Tournee in den USA fort und tritt dort unter anderem in Seattle, San Francisco und ihrer Heimatstadt Portland auf.

Ihre Stimme ist seidig und klar, ihr Gesang geprägt durch den gekonnten Wechsel zwischen Kraft und Zurückhaltung. Die Musik der 25-jährigen Musikerin Moorea Masa ist stark vom R&B beeinflusst. Doch auch Folk- und Popelemente sind zu finden, ohne dass sich die Musik in eine bestimmte Schublade einordnen ließe. Mit ihrem Debütalbum „Shine A Light“, das im Oktober 2018 in Europa veröffentlicht wurde, im Gepäck tourt die junge Musikerin nun durch Europa und die USA.

Die Songs der CD „Shine A Light“ sind eine Mischung aus Soul, Jazz und R&B, die von Liebe und Verlust handeln, in denen sie aber auch politische Themen verarbeitet. Das alles mit einer zauberhaften Stimme, die die Songs direkt in die Herzen ihrer Zuhörer hineinträgt. Auf Fragen zur neuen Single erklärt Masa: „‘Shine A Light’ kommt aus der Tiefe einer manchmal schwierigen Kindheit und möchte den Glauben daran ausdrücken, dass man das Leben hinterfragen muss, denn sonst ist es nicht wert, gelebt zu werden. Ich habe wirklich mein ganzes Herz in dieses Album gesteckt.“

Moorea Masa hat Musik gemacht, seit sie sich erinnern kann und performte bereits mit 15 Jahren in der florierenden Musikszene von Portland. Nach dem Studium am Liverpool Institute for Performing Arts in England ging sie wieder zurück nach Amerika, um dort eine professionelle Musikkarriere aufzubauen. Sie stand bereits mit Musikgrößen wie El Vy, Ural Thomas und Allen Stone auf der Bühne.

An jeweils einem Freitag im Monat gibt es im Bistro des Kulturwerks selbst- und handgemachte Live-Musik, präsentiert von Musikern und Singer/Songwritern aus allen Ecken der Republik. Der Eintritt ist frei. In den Pausen wird mit dem Hut gesammelt, die Hut-Einnahmen erhält der Künstler. Das nächste Hutkonzert im Kulturwerk ist das Year-End Hutkonzert mit Frank Wesemann & Nadine Fingerhut am 14. Dezember.

Nähere Informationen gibt es unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.