Bildunterschrift: „Die Brücken am Fluss“ wurde als Film mit Meryl Streep und Clint Eastwood weltberühmt. Die TfN-MusicalCompany und Live-Band machen auch das Musical unvergesslich. Foto: Jochen Quast

„Die Brücken am Fluss“ am 10. und 11. Februar im Theater auf dem Hornwerk

„Die Brücken am Fluss“ ist eine Geschichte über große Liebe und wohlüberlegten Verzicht. Die gefühlvolle Musik von Jason Robert Brown erhielt einen Tony Award. Das preisgekrönte Musical kommt nun gleich zweimal ins Nienburger Theater auf dem Hornwerk: Die Nachmittagsvorstellung am Sonntag, 10. Februar, beginnt um 16 Uhr. Die Abendvorstellung am Montag, 11. Februar, um 20 Uhr. Jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn gibt es im Theatersaal eine Einführung in das Stück.

„Ich habe geliebt und lieb‘ noch heute und werde es immer tun. Denn Liebe ist immer besser“, ist eines der vielen bekannten Filmzitate: Basierend auf dem Roman von Robert James Waller, wurde die Verfilmung mit Meryl Streep und Clint Eastwood 1995 weltberühmt. Für die Musicaladaption schrieb der Komponist Jason Robert Brown eine Musik mit großen, gefühlvollen Melodien. Die Fachpresse lobte die „schwelgerische, packende Komposition“ mit „lyrischen, weit gespannten Melodiebögen, beschwingten Walzern, elaborierten Grooves, Anklängen italienischer Folklore und einer Prise Country.“

Fotograf Robert ist für eine Reportage unterwegs, um die überdachten Brücken im Landkreis Madison zu fotografieren. Auf der Suche nach einer dieser Brücken trifft er Francesca, deren Mann Bud zusammen mit den Kindern für einige Tage auf Reisen ist. Aus dem zufälligen Treffen der beiden wird eine schicksalhafte Begegnung. Vom ersten Augenblick an besteht zwischen Francesca und Robert eine ganz besondere Verbindung: Aus Seelenverwandtschaft wird Liebe. Es steht für Francesca die Frage im Raum, ob sie ihr sorgsam eingerichtetes Leben mit Mann und Kindern hinter sich lassen soll, um fortan mit Robert durch die Welt zu reisen. Eine schwierige Entscheidung…

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung an der Abendkasse für fünf Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.