Aufgrund der großen Nachfrage kommt René Marik mit seinem Maulwurf gleich zweimal ins Nienburger Theater auf dem Hornwerk: Am Mittwoch, 17. Januar, um 20 Uhr, und am Donnerstag, 18. Januar, ebenfalls um 20 Uhr. Die Veranstaltung am 18. Januar ist leider bereits ausverkauft, aber für die Vorstellung am 17. Januar sind noch einige Karten erhältlich.

Der Puppenspieler, Schauspieler und Musiker Marik hat mit dem Maulwurf eine Kultfigur geschaffen. Er ist blind, cholerisch, leicht debil und hat einen hinreißenden Sprachfehler. „ZeHage! Best Of+X“ heißt das ultimative Maulwurfn-Programm. Das Beste aus „Autsch´n!“ und „Kasperpop“ sowie neue Nummern. Alles was nicht Puppenspiel ist, wie Musik etc., wird auf das Minimum reduziert und der Maulwurfn wird dabei gravierend seine Pfötchen im Spiel haben.

Über den Hype um seine Figuren ist niemand überraschter als René Marik selbst. Die Lawine wurde über das Videoportal YouTube losgetreten: Ein Auftritt in der ,Kurt-Krömer-Show’ war auf einer Best-Of-DVD vertreten, und irgendjemand kam auf die Idee, den ,,Puppenquatsch” im Netz zu platzieren. Ein paar Millionen Clicks später war, so Marik, ,,bei Auftritten die Hütte voll, und wenn ich meinen Puppenturm aufgebaut habe, sind die Leute ausgerastet. Das kann alles genauso schnell wieder vorbei sein.” Muss es aber absolut nicht. Denn der Mann hat Substanz. Und er ist ein Überzeugungstäter.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.