Nienburg-Polizei nimmt Tatverdächtigen nach Handtaschenraub fest

Teile als Erster diesen Beitrag!

Am Montagmorgen, 18.06.2018, gegen 10.30 Uhr, war es im Bereich der Grünanlagen an der Rühmkorffstraße zu einem Handtaschenraub gekommen. Ein Einzeltäter auf einem Fahrrad hatte sich von hinten dem weiblichen Opfer genähert und brutal versucht, ihm die Handtasche aus der Hand zu reißen. Trotz Gegenwehr gelang es dem Räuber, mit der Handtasche unter Zurücklassen des Fahrrades zu flüchten.

Das 79-jährige Opfer des Raubes sowie ein Zeuge konnten der umgehend alarmierten Polizei eine recht genaue Täterbeschreibung geben woraufhin es den Beamten gelang, den Tatverdächtigen im Rahmen der Nahbereichsfahndung im Bereich der Alpheide zu stellen und festzunehmen. Der Beschuldigte, ein Heranwachsender aus Nienburg, gab die Tat zu und wurde nach den ersten Ermittlungen nach Hause entlassen. Die Beute des Raubes konnte der Seniorin zurückgegeben werden, die Handtasche hatte der Täter auf der Flucht fortgeworfen. Möglicherweise landete diese im Steinhuder Meerbach. Finder einer Handtasche werden gebeten, diese bei der Polizei am Amalie-Thomas-Platz abzugeben.

Verhaltenstipps Ihrer Polizei:
– Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie vermutlich benötigen
– persönliche Papiere, Ausweise, etc. sollten am Körper, z.B. in einer Innentasche getragen werden
– versuchen Sie, mit mehreren gemeinsam zum Einkaufen, Geld abheben, spazieren gehen, zu gehen

Viele weitere Tipps und Hinweise, die Sie gerne auch an Ihre älteren Familienmitglieder weitergeben können, erhalten Sie bei den Präventionsspezialisten der Polizei sowie im Netz unter: www.polizei-beratung.de

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.