Das Magierduo Golden Ace aus Hannover gehört zu den Newcomern der Branche. Doch weil ihr Programm so ungewöhnlich und überraschend ist, erobern die Magier Alexander Hunte und Martin Köster die Bühnen von Deutschland im Sturm. Am Samstag, 6. Oktober, um 20 Uhr zeigen sie ihre magischen Momente im Nienburger Theater auf dem Hornwerk. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Zur Bühnenvorstellung von Golden Ace sollte man alles vergessen, was man bislang gesehen und erlebt hat, denn das Magierduo sieht Gedanken vorher, beeinflusst Zuschauer so, dass sie tun werden, was sie wollen, obwohl sie glauben, nach freiem Willen zu handeln. Eine Show mit vielen Überraschungen, poetisch, spannend, aufregend, gepaart mit charmantem Humor, mit dem die beiden Magier die Zuschauer begeistern.

Aber auch eine nachdenkliche Seite der Zauberkunst zeigen Alexander Hunte und Martin Köster: Sie nehmen ihre Zuschauer sanft an die Hand und entführen sie in eine Welt des Staunens. In den Bühnenvorstellungen lassen die Magier Gegenstände aus den Händen der Zuschauer verschwinden, um sie an unerklärlichen Orten wieder auftauchen zu lassen. Spielend leicht lesen die Künstler aus den Gedanken der Zuschauer und beeinflussen sie auf der Reise in die Mentalwelt der Zauberkunst – stets diskret – dafür aber sehr unterhaltsam. Immer wieder müssen die Zuschauer über den eloquenten, leicht ironischen Humor der Magier lachen, während sie langsam begreifen, dass jedes der Kunststücke und Geschichten seine magische Schönheit und eine Bedeutung hat.

Die beiden Magier entdeckten schon in sehr frühen Jahren ihre Begeisterung für die Zauberkunst. Neben ihrem Studium der Rechtswissenschaften und der Physik starteten die Magier ihre Bühnenkarriere und treten heute deutschlandweit als professionelle Magier auf. „Schauen Sie genau hin, je mehr Sie zu sehen gedenken, desto leichter ist es, Sie zu täuschen“, verspricht Alexander Hunte. Martin Köster meint: „Magie ist der Moment, in dem man für einen Wimpernschlag den Alltag verlässt.“

Jeder Zuschauer der gerne lacht, der einmal wieder staunen und sich von Geschichten zum Nachdenken anregen lassen möchte, wird einen Abend erleben, an dem scheinbar die Zeit stillt steht, während die Magier am Rad der Zeit drehen.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.