Mit „Ab in den Wald – Into the woods“ zeigt das Nienburger Theater auf dem Hornwerk am Dienstag, 6. Februar, um 20 Uhr einen humorvollen, mitreißenden, anspruchsvollen und hintersinnigen Märchenmusical-Spaß für Erwachsene. Für alle Interessierten findet um 19.30 Uhr eine Einführung in das Stück statt.

„Es war einmal“, beginnt der Erzähler seinen Prolog. „Es war einmal in einem fernen Reich ein Mädchen, ein trauriger Jüngling und ein Bäcker mit seiner Frau“. Sie alle haben Wünsche: Aschenputtel wünscht sich, auf den Ball des Königs zu gehen. Hans wünscht sich, dass ihm seine Kuh Milch geben möge. Der Bäcker und seine Frau wünschen sich ein Kind. Doch Aschenputtel muss den Boden schrubben, Hans soll seine Kuh verkaufen, der Bäcker und seine Frau werden durch die Ankunft von Rotkäppchen abgelenkt. Was sie alle eint: Sie sind Märchenfiguren, deren Geschichten von Stephen Sondheim und James Lapine verwoben, verschlungen, verwirrt werden. Ihre Wege kreuzen sich, und die Märchenwelt der Brüder Grimm wird bunt durcheinander gewürfelt. Alles, wirklich alles, gerät aus den Fugen und sortiert sich neu.
Mit vielen märchenhaften Rollen und eingängigen Melodien schlägt die MusicalCompany des Theater für Niedersachsen den Bogen von der Märchenwelt der Gebrüder Grimm zu einem heiteren Musicalabend der Extraklasse.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung an der Abendkasse für fünf Euro.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.