Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts „Metamorphose“ findet am Donnerstag, 23. November, um 19 Uhr im Nienburger Kulturwerk eine Szenische Lesung mit Heike Schepp und Joachim von Lingen statt.
Das so genannte „Poetodrama“ ist eine Lesung mit Pantomime und Musik. Eine experimentelle Performance, wie sich Literatur in Darstellung und Musik transformieren kann. Der Text „das Bild“ von Hanna Ringena wird von der Clownin Heike Schepp in Pantomime und von Joachim von Lingen in Musik umgesetzt. In was? Das entscheiden die Zuschauer für sich.

Die gemeinsame Projektreihe „Metamorphose“ vom Nienburger Kulturwerk und der GalerieN wird gefördert vom Landschaftsverband Weser-Hunte und der Neuhoff-Fricke-Stiftung. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Kulturwerk unter Telefon (0 50 21) 9 22 58-0, per E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.