KOKI-Vorstellung im Nienburger Kulturwerk vom 16. auf den 23. Mai verlegt…

Am Montag, 23. Mai, um 20 Uhr zeigt das Nienburger Kulturwerk den Film „Das Salz der Erde“ von Wim Wenders. Ursprünglich war der Film für Pfingstmontag angekündigt, er wurde nun aber um eine Woche auf den 23. Mai verschoben.

Der Wim-Wenders-Film „Das Salz der Erde“ ist ein faszinierendes Werk über den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado, der sein fotografisches Werk denjenigen gewidmet hat, die sich am unteren Ende der globalen Weltordnung befinden. Unter der Mitarbeit von Juliano Rebeiro, dem Sohn des Fotographen, gelingt Wenders eine Hommage an den Künstler, der im Laufe seiner Karriere unglaubliche, manchmal auch nur schwer erträgliche Dinge gesehen und dokumentiert hat.

Wenders und Salgado begleiten den Fotografen auf seinen Reisen z. B. nach Papua-Neuguinea und in die Arktis. Mal erzählt der Film aus der Perspektive von Wenders, manchmal aus der des Sohnes oder der Fotograf selbst kommt zu Wort.

Der Eintritt beträgt 6 Euro. Weitere Informationen im Kulturwerk unter Telefon (0 50 21) 9 2258-0, per E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.