Titelbild: Für die Kontrolle der Bremsanlage müssen die Polizeibeamten auf einem Rollbrett auch schon mal unter den Lkw fahren.

Am Mittwoch, 17.10.2018, in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr, führten Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg in Langendamm eine Verkehrsüberwachung und Kontrolle des Internationalen gewerblichen Güter – und Personenverkehrs durch. An insgesamt 8 Kontrollstellen längs der Straße “Am Rehhagen” reihten sich Lkw aus vielen Bereichen Europas wie eine Perlenkette auf. Bei vielen Fahrern mussten die Beamtinnen und Beamte lediglich kleine Verstöße, wie etwas überhöhte Geschwindigkeit oder einen fehlenden Unterlegkeil ahnden. Bereits kurz nach Beginn der Kontrollen wurde jedoch eine Zugmaschine mit Anhänger in eine Nienburger Werkstatt begleitet, weil sich die Bremsen in einem miserablen Zustand befanden. Erst nach Beseitigung der Mängel durfte der Fahrer aus Osteuropa die Fahrt fortsetzen. Die Aktion war Teil einer zeitgleich in allen Polizeiinspektionen (PI) der Direktion Göttingen stattfindenden groß angelegten Kontrolle. Diese wird unregelmäßig von der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion mit Unterstützung der PIen durchgeführt. Eine komplette Bilanz der Kontrolle am Rehhagen wird am Donnerstag veröffentlicht.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.