Schwimmflügel

Foto von links: Iris Köhler – Geschäftsführerin Stadtbusgesellschaft, Sandra Kulinna – Prokuristin Bäder GmbH, Thomas Hesse – Geschäftsführer Wirtschaftsbetriebe, Claus Vollmer – Geschäftsführer GBN, Thomas Breer – Geschäftsführer Stadtwerke

Nienburg. Die zur Holding Stadt Nienburg/Weser gehörenden kommunalen Unternehmen der Stadt und die GBN unterstützen das Wesavi bei der Anschaffung von 1.200 neuen Schwimmflügeln für die jüngsten Gäste des Wesavi.

Hintergrund sind die häufigen Berichte über tödliche Badeunfälle während des vergangenen Super Sommers. In Nienburg ist nichts passiert. „Die Aufsichtskräfte und Mitarbeiter vom Wesavi tun alles, damit jeder bei uns sicher schwimmen kann. Gerade auch die Kleinsten!“, sagt Constanze Maren Bohlmann, Leitende Schwimmmeisterin. Sie verfolge mit Sorge die Entwicklung, dass immer  weniger Kinder schwimmen könnten und es auch immer später lernten.

Im Wesavi können Eltern für ihren Nachwuchs kostenlos Schwimmflügel ausleihen. Die würden zwar  keine 100 prozentige Sicherheit garantieren, „aber die Gefahr, dass etwas passiert, wird doch signifikant verringert, wenn ein Nichtschwimmer solche Schwimmhilfen trägt“, weiß Bohlmann.

Olaf Seemeyer, Geschäftsführer des Wesavi wandte sich deshalb an seine Kollegen von den Wirtschaftsbetrieben, dem Stadtbus, der GBN und den Stadtwerken. Olaf Seemeyer: „Jedes Mitglied der kommunalen Wirtschafts-Familie und die GBN beteiligt sich an dieser Kampagne und  befürwortet diese. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.