Außendienstmitarbeiter*in für den städtischen Verwaltungsvollzugsdienst.

  • Vollzeit
  • Nienburg

Stadt Nienburg

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber*innen mit folgenden Qualifikationen und Kompetenzen:

  • Erfolgreicher Abschluss einer dreijährigen Ausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf (z.B. Fachkraft für Schutz und Sicherheit)

Wünschenswert sind darüber hinaus

  • Kenntnisse über das Durchführen von Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren bzw. Grundkenntnisse auf dem Gebiet der öffentlich-rechtlichen Rechtsanwendung. Bitte teilen Sie uns mit, über welche Kenntnisse Sie in diesem Bereich speziell verfügen und wo Sie diese erworben haben.

Ferner erwarten wir von den Bewerbern*innen

  • ein sicheres kontaktfreudiges Auftreten im Hinblick auf Bürgernähe,
  • ein hohes Maß an Auffassungsvermögen und situationsbedingte Sprach- und Handlungsgewandtheit,
  • Entscheidungsfähigkeit, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen,
  • eine gute physische und psychische Belastbarkeit für den Dienst im Außenbereich sowie einen angstfreien Umgang mit Tieren,
  • eine gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit,
  • Grundkenntnisse im Umgang mit der MS-Office-Standardsoftware (Word, Excel, Outlook) sowie
  • die Bereitschaft, sich die erforderlichen Rechtskenntnisse kurzfristig anzueignen und die hierfür notwendigen Lehrgänge zu besuchen.

Besonderheiten

  • Eine persönliche zeitliche Flexibilität ist aufgrund der Arbeitszeiten erforderlich. Der Einsatz erfolgt nach einem Schichtplan auch in den Abendstunden und an Samstagen. Nach Bedarf ist ein Einsatz auch an Sonn- und Feiertagen und in den Nachtstunden möglich.
  • Für den Einsatz außerhalb der Innenstadt stehen ein Dienstwagen und Fahrräder zur Verfügung. Daher ist der Besitz eines Führerscheins der Klasse B erforderlich. Die Bewerber*innen sollten auch Fahrrad fahren können.
  • Von den Bewerbern*innen wird erwartet, dass sie während des Dienstes eine von der Stadt gestellte Dienstkleidung tragen.

Zu den Aufgaben im städtischen Verwaltungsvollzugsdienst

gehört eine Präsenz im gesamten Stadtgebiet. Hierbei haben die Außendienstmitarbeiterinnen und -mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes auf die Einhaltung der gesetzlichen Ge- und Verbote zu achten und Verstöße gegen Rechts- und Verwaltungsvorschriften aufzunehmen sowie notwendige Maßnahmen zur Gefahrenabwehr einzuleiten. Ferner gehören die Überwachung des ruhenden Verkehrs und waffenrechtliche Überprüfungen zu Ihren Aufgaben. Darüber hinaus sollen sie aber auch Rat- und Hilfesuchenden in Nienburg möglichst schnell und unbürokratisch zur Seite stehen.

Die Stadt Nienburg/Weser bietet Ihnen:

  • Eine unbefristete Tätigkeit in einem interessanten Aufgabenbereich
  • Ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe 9a TVöD bei Vorliegen der eingruppierungsrechtlichen Voraussetzungen
  • Ein kollegiales und familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Eine Arbeitszeit von derzeit 39 Wochenstunden (Vollzeit). Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, insgesamt aber in Vollzeit zu besetzen
  • Ein individuelles Fort- und Weiterbildungsangebot
  • Eine betriebliche Altersvorsorge und leistungsorientierte Bezahlung

Die Stadt Nienburg/Weser versteht sich als Chancengeberin und strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Diese Vielfalt ist damit Teil des Leitbildes. Die Stadt Nienburg/Weser ist daher bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von deren Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. In diesem Zusammenhang ist die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern eine unserer Zielsetzungen. Wir möchten im Rahmen dieser Stellenausschreibung deshalb ausdrücklich Männer ermutigen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei Vorliegen der physischen und psychischen Voraussetzungen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Friedhelm Meyer-Leseberg (Tel.: 05021 87-276, Mail: f.meyer-leseberg@nienburg.de) gerne zur Verfügung. In arbeitsrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Bernd Fischer (Tel.: 05021 87-210, Mail: b.fischer@nienburg.de).

Bitte senden Sie uns keine Bewerbungen per Post oder E-Mail zu, sondern nutzen Sie ausschließlich unser Eingabeportal „Bewerbung online” auf unserer Internetseite www.nienburg.de/stellen. Bitte laden Sie neben Ihrem Bewerbungsschreiben auch alle erforderlichen Nachweise dort hoch.

Die Bewerbungsfrist endet am 07.04.2019.

To apply for this job please visit goo.gl.