„Irish Heartbeat“ im Nienburger Theater Musikfestival mit drei Live-Acts aus Irland und Schottland

Teile als Erster diesen Beitrag!
Am 17. März ist St. Patrick’s Day. Schon am Sonntag, 11. März, um 19 Uhr bringt das „Irish Heartbeat Festival“ das einmalige Feeling der grünen Insel direkt ins Nienburger Theater. Drei Live-Acts aus Irland und Schottland sorgen für eine musikalische Bandbreite von traditionellem Folk bis hin zu deftigem Celtic Rock. Mit dabei sind „Screaming Orphans“, „Réalta“ sowie Teresa Horgan & Matt Griffin. Zum Abschluss gibt es eine gemeinsame Session, und spätestens dann ist die St. Patrick’s Day Party perfekt.

Seitdem das Festival vor 29 Jahren ins Leben gerufen wurde, begannen etliche keltische Bands hier ihre Karriere, wie z.B. Toss the Feathers, Spirit of The West oder ein gewisser Rea Garvey („Reamonn“), der mit seiner früheren Band Reckless Pedestrians dabei war. Das Festival ist nach dem tollen Konzert von 2016 nun zum zweiten Mal in Nienburg.

„Irish Heartbeat“ ist ein Festival, das die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Es bringt sowohl ihre traditionellen als auch innovativen Elemente auf Tour. Insbesondere rund um den St. Patrick’s Day steigt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Iren und ihrer Freunde – egal wo sie sein mögen – ganz besonders stark an. Die Iren haben bekanntlich ein großes Herz. Ein Herz voll von Geselligkeit, Witz und Leidenschaft. All das sind ausgezeichnete Voraussetzungen, um ein Land zu sein, das immer wieder beeindruckende Geschichtenerzähler, Tänzer, Sänger und Musiker hervorbringt.

„Screaming Orphans“ sind vier Schwestern aus Donegal und ein Unikum in der schillernden Musikszene Irlands. Schon der Bandname macht klar: Wer sich als „Plärrende Vollwaisen“ bezeichnet, der tickt etwas anders. So beschreiben sie ihren Sound auch locker flockig als „Karambolage zwischen Schutt und Honig“. Ihre aktuelle CD steht ganz im Zeichen der irischen Balladen, die die Schwestern mit einem gegen den Strich gebürsteten Sound poppig arrangieren.

„Réalta“ bedeutet auf Gälisch „Stern“ und das gleichnamige Quintett lässt diesen hell am irischen Firmament leuchten. Das Alleinstellungsmerkmal des Réalta Klangs sind ohne Wenn und Aber zwei meisterlich gespielte irische Dudelsäcke. Auch beim Gesang hat man gleich zwei Könner am Werk: Die Gitarristin und Sängerin Deirdre Galway singt mit einer lyrischen Stimme die gälischen Traditionals der sanfteren Art, die zum Träumen einladen. Dermot Mulholland ist mehr für die schmissigen Songs zuständig und wechselt zwischen Bouzouki und Kontrabass hin und her. Das Quintett demonstriert, wie man mit Pfiff und Köpfchen aus einem übersichtlichen Angebot an Zutaten ein neues Klangrezept kreieren kann.

Bei Theresa Horgan und Matt Griffin können sich die Fans auf Liedperlen mit Gänsehautmomenten freuen. Teresa Horgan kennt man als die Stimme der Bands FullSet und The Outside Track. Der Gitarrist und Arrangeur Matt Griffin begleitete so manche irische Folkgröße wie z. B. Niamh Ni Charra und Seamus Begley. Teresa & Matt werden aber auch mit instrumentalen Glanzlichtern überraschen, denn Teresa ist zudem eine begnadete Flötistin.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse, Kirchplatz 4 (im I. OG, Zugang über das Rathaus-Vestibül) in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.