Am Freitag, 22.03.2019, gegen 13:15 Uhr, bog ein 44-jähriger Fahrzeugführer eines landwirtschaftlichen Lohnunternehmens mit seinem Gülle-Transporter, eine Sattelzugmaschine mit Tankauflieger, von der B 61 in die B 441 ein. Hierbei kippte das Fahrzeuggespann vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf die rechte Fahrzeugseite und blieb auf der B 441 liegen. Der verletzte Fahrzeugführer wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Uchte aus dem Führerhaus geborgen.

Am Unfallort lief Gülle aus dem Tankbehälter. Glücklicherweise kam ein leerer Gülle-Transporter eines anderen Unternehmens auf den Unfall zu, dessen Fahrer prompt reagierte und die Gülle aus dem Unfallfahrzeug in seinen Tank pumpte. Hierdurch wurde ein größerer Schaden durch Gülleverunreinigung verhindert. Der mit Gülle kontaminierte Boden wurde auf Veranlassung der unteren Wasserbehörde ausgekoffert. Für die Verkehrsunfallaufnahme und die Bergung des Gülle-Transporters wurde die B 441 bis 19 Uhr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.