Die französische Singer/Songwriterin Pollyanna alias Isabell Casier gibt am Freitag, 21. April, um 20 Uhr ein Hutkonzert im Bistro des Kulturwerks. Viele kennen sie noch als Publikumsliebling beim Hutkonzert Open Air 2015.

Pollyannas Markenzeichen sind ehrliche, lakonische Texte über das Leben und die Lücken darin, geradlinige Songs und ein satter Sound, getragen von der warmen Stimme der Französin, gesungen auf Englisch und mit einem Hang zu melancholischen Klängen, die jedoch von ihrer fröhlichen Darbietung auf der Bühne und ihrem eklektischen Geschmack kontrastiert werden. Ihre Musik beschwört den feuchtkalten Himmel und die grauen Küsten der nördlichen See, aber Isabelle Casier hat ihre Wurzeln in Süd-Frankreich, da sie zwischen dem französischen Flandern und Marseille aufwuchs. Pollyannas maßgeschneidertes Songschreiben und der saitenlastige Sound erinnert an Laura Veirs, The Decemberists, PJ Harvey und Anna Ternheim. Die französische Singer/Songwriterin hat am 29. April 2016 ihr Album The Mainland in Deutschland auf Solaris Empire/Broken Silence veröffentlicht (Solaris Empire Records).

An jeweils einem Freitag im Monat gibt es im Bistro des Kulturwerks selbst- und handgemachte Live-Musik, präsentiert von Musikern und Singer/Songwritern aus allen Ecken der Republik. In den Pausen wird mit dem Hut gesammelt, die Hut-Einnahmen erhält der Künstler. Zum letzten Hutkonzert vor der Sommerpause kommt am Freitag, 12. Mai 2017 EvilMrSod ins Nienburger Kulturwerk. Nähere Informationen gibt es unter Telefon (0 50 21) 9 22 58-0, per E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.