Nienburg/Langendamm (MH). „Ein Stadtbrandmeister soll nicht zeitgleich Ortsbrandmeister sein“ so lautet der Wortlaut im Niedersächsischen Brandschutzgesetz (NBrandSchG). Demzufolge war es im Ortsteil Langendamm nötig, einen neuen Ortsbrandmeister sowie stellvertretenden Ortsbrandmeister zu wählen. Stephan Ottens war bis dato Ortsbrandmeister des Ortsteiles und zeitgleich Stadtbrandmeister der Stadt Nienburg/Weser.

Die Wahl geschah im ersten Quartal des Jahres. Michael Wulff (31), bisheriger stellv. Ortsbrandmeister, tritt die Nachfolge von Stephan Ottens an. Zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister sprachen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Langendamm für Olaf Eickmann (48) aus. Eine würdige Verabschiedung von Stephan Ottens als Ortsbrandmeister fand bereits Anfang Juni statt.

Am Donnerstag erfolgte im Rathaus die offizielle Ernennung zum Ortsbrandmeister und stellvertretenen Ortsbrandmeister für Michael Wulff und Olaf Eickmann. Zuvor hatte der Stadtrat in seiner Sitzung am 20. Juni 2017 der Ernennung zugestimmt. Bürgermeister Henning Onkes sagte „Sinn, Spaß und die Bereitschaft für solch ein Amt müssen und sind vorhanden.“ Onkes wisse, dass hinter Michael Wulff und Olaf Eickmann ein gutes Team steht.

Langendamms Bürgermeister Wilhelm Schlemermeyer unterstrich in seiner kurzen Ansprache die Bereitschaft der beiden Kameraden. „In der heutigen Zeit ist es schwer Menschen für Führungsaufgaben zu gewinnen.“ Auch die Bereitschaft länger als nur eine sechsjährige Amtszeit zu absolvieren, sei in vielen Feuerwehren selten, so Schlemermeyer.

Auf Michael Wulff und Olaf Eickmann wartet bereits schon ein großes Projekt – der Bau des neuen Feuerwehrhauses.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.