Führungstrio in der Polizeiinspektion (PI) wieder vollständig

0
16
Aufrufe
Der neue Leiter Einsatz beim Aktenstudium.

Seit dem 01. März ist auch die dritte Führungsposition, der Leiter Einsatz bei der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg, wieder fest besetzt. Andreas Tschirner, Kriminaloberrat, ist von der Polizeidirektion (PD) Hannover nach Nienburg gewechselt.

“Ich freue mich, mit Herrn Tschirner als neuen Leiter Einsatz, das Führungstrio in der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg wieder komplett besetzt zu haben. Herr Tschirner verfügt über eine breit gefächerte Erfahrung in polizeilichen Führungsfunktionen und wird mit seinem Wissen neue Impulse in unsere Organisation tragen. Seine “Feuertaufe” hat er schon erfolgreich bestanden, als er bereits 3 Tage nach seinem Dienstantritt die Einsatzleitung anlässlich der Suche nach dem verschwundenen Stadthäger in Hille übernommen hat. Besonders bedanken möchte ich mich in diesem Zusammenhang bei Herrn Kolanoski, der die Funktion des Leiter Einsatz über einen langen Zeitraum ausgezeichnet wahrgenommen hat”, sagte Frank Kreykenbohm, Leiter der PI, anlässlich der Übergabe der Dienstgeschäfte.

Andreas Tschirner, 47 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder, lebt in Neustadt. Nach seinem Eintritt in die Polizei Niedersachsen 1989, dem Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst und Stationen in der Polizeidirektion Hannover, begann er 2004 sein Studium für den höheren Dienst an der Deutschen Hochschule der Polizei in Hiltrup. Den ersten Kontakt mit der PD Göttingen hatte Tschirner nach diesem Studium in der Geschäftsstelle Neuorganisation der neu zu organisierenden PD. Über verschiedene Leitungsfunktionen u.a. beim Spezialeinsatzkommando (SEK), beim Mobilen Einsatzkommando und im Dezernat für Schwerkriminalität beim Landeskriminalamt (LKA), unter anderem auch in der über 100-köpfigen Sonderkommission “Lin Yue”, die den 7-fach Mord in Sittensen bearbeiteten, wurde ihm im Jahr 2008 die Leitung des SEK Niedersachsen übertragen. 2013 versah er ein Jahr Dienst im Nds. Ministerium für Inneres und Sport. Von 2013 bis 2016 leitete er Personal – und Rechtsdezernate beim LKA sowie in der PD Hannover, bevor ihm der Dienstposten in Nienburg übertragen wurde. “Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen insbesondere im Hinblick auf den Unterschied zwischen der Stabsarbeit der vergangenen Jahre und der Arbeit an der Basis. Die Themenvielfalt, die sich auch aus den sehr unterschiedlichen Dienstzweigen, Einsatz – und Streifendienst, Polizeikommissariate und – stationen , Zentraler Kriminaldienst, Verfügungseinheit und Wasserschutzpolizei ergeben, sowie Lagebewältigung, wie gleich zu Beginn meines Dienstes, reizen mich besonders an der neuen Aufgabe. Ich möchte mit dazu beitragen, das Sicherheitsniveau in der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg auf dem hohen Niveau zu halten”, fasst Tschirner seine Ziele zusammen.