Soziale Aktion
Landkreis. Seit 2014 bietet das Familienservicebüro des Landkreises Nienburg mit dem lokalen Sonderfonds „Wir sind dabei!“ finanzielle Hilfe für bedürftige Familien an. Zahlreiche Förderer unterstützen diesen Fonds mit ihren Spenden. Bis heute sind mehr als 60.000 Euro zusammengekommen. Um dieses besondere Engagement zu würdigen, hatten kürzlich Erster Kreisrat Thomas Klein sowie Lutz Sommerfeld und Sandra Bischoff vom Familienservicebüro (FSB) des Landkreises Nienburg Vertreter der diesjährigen Sponsoren in die Räume des FSB eingeladen. Erster Kreisrat Thomas Klein bedankte sich bei den Förderinnen und Förderern, insbesondere auch im Namen des Landrates Detlev Kohlmeier.

„Ich freue mich sehr, dass der lokale Sonderfonds von Ihnen unterstützt wird“, sagte der Erste Kreisrat. Pro Kind wird aus dem Sonderfonds einmal jährlich ein Zuschuss in Höhe von maximal 120 Euro gewährt, und zwar für Schulmaterial, Klassen- und Tagesfahrten, Fahrtkosten für Oberstufenschülerinnen und -schüler oder Mitgliedsbeiträge für Sportvereine. Insgesamt 600 Anträge sind seit der Einrichtung des Fonds vom FSB bearbeitet worden. Antragsberechtigt sind Alleinerziehende und Familien mit Kindern, die keine staatliche finanzielle Unterstützung erhalten, aber nur über ein geringes Einkommen verfügen. Lutz Sommerfeld vom FSB bedankte sich ebenfalls bei den Sponsoren. Zudem berichtete er über die vielfältigen Aufgaben der Familienservicebüros. Sandra Bischoff vom FSB stellte die Schwangerenberatung vor.

Zum Hintergrund: Bis Ende 2013 unterstützte im Rahmen des „Niedersächsischen Bündnisses für alle Kinder" die Stiftung „Familie in Not“ des Landes Niedersachsen durch einen Sonderfonds Kinder aus finanziell benachteiligten Familien. Nachdem diese Unterstützung eingestellt wurde, ist es dem Familienservicebüro gelungen, eine vergleichbare Förderung auf lokaler Ebene zu initiieren. Die Verantwortlichen würden sich über weitere Unterstützung sehr freuen, um die Zukunft des Projektes „Wir sind dabei!“ zu sichern. Zu den Sponsoren zählen in diesem Jahr folgende Firmen und Institutionen: H.B. Fuller, böSteinhaus, Nienburg Energie, Hafensänger & Puffmusiker e.V. sowie die LL-Förderstiftung. Weitere Informationen erteilt das Familienservicebüro unter Telefon (0 50 21) 967-7944 oder per E-Mail unter fsb@kreis-ni.de.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.