Nachdem bis einschließlich 2015 steigende Fallzahlen beim Wohnungseinbruchdiebstahl zu verzeichnen gewesen sind, haben sich in den Jahren ab 2016 die Zahlen positiv entwickelt. Um diesem Trend nachhaltig zu verstärken, werden im gesamten Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion (PI) Nienburg/Schaumburg eine Reihe von besonderen Maßnahmen getroffen. Zum Tag des Einbruchschutzes konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger sich im Polizeimuseum über geeignete Einbruchschutzmaßnahmen informieren. Seit Anfang des Monats werden in der sogenannten dunklen Jahreszeit nun Sonderstreifen eingesetzt, die besonders die Nienburger Wohngebiete bestreifen und dabei neben der Kontrolle von verdächtigen Fahrzeugen und Personen eine Sensibilisierung der Bewohner erreichen wollen. Für diese Schwerpunktaktion wurde dazu ein Info-Blatt entwickelt, welches von den Funkstreifenbesatzungen in die Briefkästen gesteckt wird, wenn Besonderheiten aufgefallen sind. Daneben bleibt natürlich der Appell, immer die Polizei anzurufen, wenn man das Gefühl hat, dass etwas nicht stimmt, Fremde in der Nachbarschaft an Häusern klingeln oder auch nur, wenn sich das “komische Bauchgefühl” meldet.

InfoblattEDNienburg Download

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.