Das Nienburger Kulturwerk serviert in der zweiten Spielzeit ein unterhaltsames wie tiefgründig gewürztes Programmmenü.

„Das neue Abo-Programm ist wie mit der spitzen Zunge gemeißelt und ein echter Gaumenschmaus für Liebhaber des gepflegten Kabaretts“, bestätigt die neue Geschäftsführerin des Nienburger Kulturwerks Olga Suin de Boutemard. Im ersten Gang serviert das Kulturwerk im September Sandra Kreisler und Roger Stein alias Wortfront, die der NDR zuletzt als eine „Mischung von Mozart, Fanta Vier und Adam Green“ bezeichnete. Tina Teubner droht im Oktober: „Wenn Du mich verlässt komm ich mit“. Alleingelassen wird sie aber bestimmt nicht, denn in Nienburg hat sie schon lange ein Liebhaberpublikum. Mit „Männern am Klavier“, genauer Jens Heinrich Claassen und William Wahl, geht es nicht weniger charmant weiter. Im November ist Philip Simon auf der Suche nach seinem Selbst. Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist seziert einmal mehr mit großer Spielfreude seine eigenen Gedanken mit dem Skalpell und stellt fest: Die einzigen Visionen, die er noch hat, sind medikamentös bedingt. Thomas Freitag wirft Ende November einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa… oder das, was davon noch übrig ist.

Jenseits des Abo-Programms warten literarische Highlights darauf, das Publikum zu verzaubern. Hannelore Hoger liest und singt vom Abschied. Zu den zeitlosen Ritualen, sich vom Geliebten zu lösen, gehört der Abschiedsbrief – ein Klassiker seines Genres, so alt wie die Liebe selbst. Wenn der Enkel des berühmten Schriftstellers Thomas Mann und die Tochter des nicht minder berühmten Physikers Werner Heisenberg gemeinsam ein Buch schreiben, macht das natürlich neugierig. Frido und Christiane Mann stellen im Nienburger Kulturwerk ihr Buch „Es werde Licht“ vor. „So viel sei hier schon verraten: Das Werk erfordert kein abgeschlossenes Studium der Matrizenmechanik“, verspricht Olga Suin de Boutemard.

Mit dem Auswahl-Abo sichert man sich einen Platz in den vorderen Reihen und erhält einen deutlichen Preisvorteil gegenüber den Einzelbuchungen. Die Abos können ab sofort beim Nienburger Kulturwerk bestellt werden. Das Kulturwerk-Team ist erreichbar unter Telefon (0 50 21) 92 25 80 oder per E-Mail unter info@nienburger-kulturwerk.de. Weitere Informationen auch unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Das Abo-Programm im Überblick:

  • Sa, 16.09.2017, 20 Uhr: Sandra Kreisler und Roger Stein – Wortfront
  • Fr, 20.10.2017, 20 Uhr: Tina Teubner – Wenn Du mich verlässt, komm ich mit
  • Fr, 27.10.2017, 20 Uhr: Männer am Klavier
  • Sa, 11.11.2017, 20 Uhr: Blömer//Tillack – Wir müssen draußen bleiben
  • Fr, 17.11.2017, 20 Uhr: Philip Simon – Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern
  • Sa, 25.11.2017, 20 Uhr: Thomas Freitag – Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall
Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.