Abwechslungsreiches Theater, musikalische Leckerbissen und beste Unterhaltung am Sonntagnachmittag bietet das Abo 8 des Nienburger Theaters auf dem Hornwerk.

Kundenberaterin Monika Hofmann-Lenser freut sich auf Christian Mädler, der in seinem Udo-Jürgens-Programm interessante Einblicke in dessen Leben gibt. Foto: Theater Nienburg

Monika Hofmann-Lenser, Kundenberaterin in der Theaterkasse: „Die Komödien und Musikproduktionen im Sonntagnachmittags-Abo 8 beginnen immer um 16 Uhr, da ist man rechtzeitig zum Sonntags-Tatort wieder zuhause und am Montag ausgeschlafen. Ich freue mich besonders auf das Udo Jürgens-Programm ‚Einfach ich‘ mit dem Sänger und Pianisten Christian Mädler, den ich schon selbst habe spielen sehen. Mädler interpretiert die Lieder von Udo Jürgens, singt sie also nicht einfach nur nach, und moderiert sein Programm mit interessanten Details über den großen Entertainer.“

Das Programm im Abo 8

Am 22. Oktober 2017 steht das bewegende Musical „Love Story“ auf dem Programm. Als schönste tragische Liebesgeschichte seit „Romeo und Julia“ wurde aus dem Filmerfolg „Love Story“ ein ergreifendes, emotionales Musical um die beiden Studenten Oliver und Jennifer – er aus reichem Haus, sie aus armen Verhältnissen. Ihre Liebe fordert große Opfer und am Ende macht ihnen das Schicksal noch einen Strich durch die Rechnung. Für das Musical adaptierte Stephen Clark die tragische Liebesgeschichte der beiden Collegestudenten zu einem ergreifenden Theaterskript, das von Howard Goodalls ohrwurmverdächtigen Popsongs mit einem Hauch von Klassik und italienischen Gitarrenklängen getragen wird.

Eine Erfolgsproduktion, die bereits im Nienburger Abendprogramm mit großem Applaus bedacht wurde, ist die zauberhafte Komödie „Die Wunderübung“ mit Michaela May und Michael Roll am 19. November 2017. Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die Stimmung im Therapieraum des Paartherapeuten – eisig. Aber Joana hat eine ganze Menge über Valentin mitzuteilen, und der muss sich verteidigen und schießt treffsicher zurück. Die bekannten Klischees von Frauen, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind, sie alle werden hier genüsslich aufgefächert.

Die Komödie „König der Herzen“ am 10. Dezember 2017 ist eine Boulevard-Satire über das britische Königshaus. Der beliebte Thronfolger Prinz Richard löst eine Staatskrise aus, weil er sich entschlossen hat, der Stimme seines Herzens zu folgen und seine große Liebe zu heiraten – auch wenn sie Muslima ist. Die Premierministerin und der Oppositionsführer versuchen hinter den Kulissen mit allen Mitteln diese Ehe zu verhindern. Alistair Beaton zählt in Großbritannien zu den populärsten Autoren politischer Satire. Er lässt uns ins Zentrum der Macht blicken – um mit bissigem Humor Klischees und Ressentiments aufs Korn zu nehmen.

Hommage an einen Weltstar ohne großes Orchester: „Einfach Ich – Udo Jürgens“

Mit einem Solo für Stimme und Klavier von und mit Christian Mädler präsentiert das Nienburger Theater am 11. Februar 2018 eine Hommage an einen Weltstar ohne großes Orchester: „Einfach Ich – Udo Jürgens“. Er gilt als einer der bekanntesten deutschen Komponisten, Entertainer und Interpreten: Udo Jürgens hat in über 50 Jahren viele große Hits geschaffen. Doch im Schatten dieser wunderbaren Schlager stehen auch unzählige leisere und feine Liedkompositionen. Udo Jürgens ist ein musikalischer Grenzgänger, der immer auch ernsthafte Chansons komponiert hat. Christian Mädler beschäftigt sich seit vielen Jahren mit seinem Werk. Er widmet ihm eine unterhaltsame Show mit selten gehörten Kompositionen und den bekannten Schlagern.

„Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ ist eine äußerst unterhaltsame wie ernstzunehmende Komödie von Erfolgsautorin Ildikó von Kürthy. Am 22. April 2018 lassen drei Frauen in den Dreißigern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, gemeinsam ihre größeren und kleineren Liebesabenteuer und Fehltritte Revue passieren. Sie sinnieren über Kinderwünsche und Torschlusspanik – auf den ersten Blick wie „Sex and the City“, doch beim zweiten Hinsehen ein durchaus ernstzunehmender, mitunter sehr kritischer und nicht zuletzt urkomischer Kommentar auf die Herausforderungen im Beziehungsleben der Frau von heute.

Das vollständige Abo-Programm ist auf der Internetseite www.theater.nienburg.de verfügbar. An der Theaterkasse im Stadtkontor Nienburg liegen auch gedruckte Exemplare aus. Abo-Bestellungen sind möglich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.