Bereits zum achten Mal kommt der zaubernde Entertainer DESiMO mit seiner begeisternden Comedy-Mix-Show ins Nienburger Theater auf dem Hornwerk. Am Freitag, 1. Februar 2019, um 20 Uhr ist es wieder so weit. Mit dabei hat DESiMO alias Detlef Simon wieder vier seiner Lieblingskollegen aus den Bereichen Satire, Comedy, Musik und Bauchreden: Jörg Jará, Vera Deckers, René Steinberg und Kai Spitzl. Das ist ein knackig-wilder Mix, der grandiose und abwechslungsreiche Unterhaltung auf einem angenehmen Niveau verspricht. DESiMO selbst führt locker plaudernd durch den Abend: intelligent, charmant, souverän, spontan und immer verblüffend-komisch.

Jörg Jará ist einer der gefragtesten deutschen Bauchredner. Seine Auftritte auf den großen Varieté-Bühnen und vielen TV-Sendern einem breiten Publikum bekannt gemacht. Der durch und durch Norddeutsche ist zugleich Transaktionsanalytiker – und das passt bestens – denn auch Puppen haben Probleme. Jörg Jará macht aus der Puppen- eine Gruppen- Therapie, bei der sich die Zuschauer bestens amüsieren. Lachen ist eben die beste Medizin.

Vera Deckers hat sich als studierte Psychologin auf Forschungsreise durch den Alltagsdschungel begeben und präsentiert ihre komischsten Trophäen: hinreißende Geschichten aus dem wirklich wahren Leben, denn das ist schließlich dicht gespickt mit Stolperfallen und Fettnäpfchen. Und sie ist der Meinung: Probleme sind auch keine Lösung… Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser (Nightwash) beschreibt sie so: „Diese Frau ist nicht nur urkomisch, sondern auch unglaublich entlarvend: so muss Stand-up sein!“

René Steinberg ist der Komiker unter den Kabarettisten. Mit viel Witz, Hintersinn, Abwechslung und in den aberwitzigsten Spielformen wird er zeigen, dass gesellschaftliche Verantwortung und Lebensfreude sich nicht gegenseitig ausschließen müssen. Im Gegenteil: Sie befruchten sich sogar ganz hervorragend. Er „…verbreitet einfach gute Laune und Unterhaltung pur“, so die Neue Westfälische.

Kai Spitzl steht für „…herausragende intelligente Unterhaltung!“ (Rheinische Post). Passen Sie bloß auf, bleiben Sie immer an ihm dran und lassen Sie ihn ja nicht aus den Augen – denn wie aus dem Nichts wechselt der Klavierkabarettist plötzlich und unbemerkt mit der Leichtigkeit eines Doppelagenten die Seiten. Gerade noch über die Chinesen lustig gemacht, ist er auch schon übergelaufen ins Land des Lächelns, um nur einen Augenaufschlag später Geschäfte mit den Realos in Berlin zu machen, von denen er gleich nach Verlassen des Zimmers einige zu Fall zu bringen wird.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat während der Vorweihnachtszeit montags, dienstags und mittwochs von 9 bis 16 Uhr, donnerstags von 9 bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.