Der Thermomix unter den Kleinkünstlern Berliner Musik-Comedian Lars Redlich am 15. September in Nienburg

Teile als Erster diesen Beitrag!

Zwei Stunden feinste Musik und Comedy auf höchstem Niveau. Das verspricht Lars Redlich für sein Preview-Programm „Ein bisschen Lars muss sein“. Foto: Alexander Schumann

Lars Redlich singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „An Tagen wie diesen“ oder „Ladies‘ Night“ brüllend komisch um. Am Samstag, 15. September, um 20 Uhr kommt er mit einer Vorpremiere seiner neuen Show „Ein bisschen Lars muss sein“ ins Nienburger Kulturwerk. Die Veranstalter versprechen eine zweistündige Attacke auf die Lachmuskeln.

Das einzigartige Zusammenspiel aus Show, intelligenter Comedy und Musikkabarett lässt dem Zuschauer kaum Zeit zum Durchatmen und unterhält auf höchstem künstlerischen Niveau. Mit beeindruckender Vielseitigkeit, Improvisation und jeder Menge Selbstironie und Charme schafft es Lars Redlich, sein Publikum von der ersten bis zur letzten Minute an mitzureißen und mit ihm zusammen einen grandiosen Abend zu erleben.

Das erste Soloprogramm des sympathischen Berliner Entertainers galt zunächst als Geheimtipp, aber das hielt nicht lange an: Innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, begeistert „Lars but not least“ sowohl Presse als auch Publikum. Mit seinem zweiten Programm „Ein bisschen Lars muss sein“ will der talentierte Musik-Comedian direkt an diesen Erfolg anknüpfen.

Der Eintritt beträgt 18,50 Euro, ermäßigt 14 Euro. Reservierungen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.