Am Samstag, 17. Juni, und Sonntag, 18. Juni, jeweils um 18 Uhr, finden in der Nienburger Kirche St. Martin zwei ganz besondere Konzerte statt. Das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen und insgesamt fünf Chöre der Region führen Beethovens 9. Sinfonie auf. Dirigieren wird Kantor Christian Scheel.

Beethovens 9. ist eines der rätselhaftesten und faszinierendsten Werke der Musikgeschichte. Am Ende entfaltet sich eine grandiose Vision von Toleranz und Akzeptanz. Gerade im Jahr des Reformationsjubiläums ist dieses Werk mit F. Schillers „Ode an die Freude“ eine besondere Herausforderung. Erst recht, wenn es mit einem Text Martin Luthers „Verleih uns Frieden“ in einer Vertonung von Felix Mendelssohn-Bartholdy in direkte Beziehung gesetzt wird. Die beiden Konzerte versprechen musikalische Höhepunkte voller Leidenschaft, Dramatik und Sinnlichkeit zu werden. Neben fünf Chören aus der Region und dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen werden auch verschiedene Solisten auftreten.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.