Bildunterschrift: Kulturchef Wolfgang Lange ist selbst ein ausgesprochener Liebhaber der klassischen Musik. Deshalb liegen im seltene Produktionen wie „Die Pantöffelchen“ besonders am Herzen. Foto: Stadt Nienburg

Moderne Bühnentechnik und ein großer Orchestergraben machen es möglich: Aufwändige Musikproduktionen haben im Theater auf dem Hornwerk Tradition. Im Abo 7 können Musikliebhaber in der kommenden Saison gleich vier herausragende Opern und Konzerte erleben. Im Musik-Abo hat das Theater für Niedersachsen unangefochten seinen festen Platz. Freundinnen und Freunde der Großen Oper kommen mit der komisch-fantastischen Oper von Tschaikowsky „Die Pantöffelchen“, Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“ und „Die große Operngala“ voll auf ihre Kosten. Besonders festlich wird es wieder zum Jahresauftakt 2019 beim großen Neujahrskonzert mit der Philharmonie des Theaters für Niedersachsen, deren glanzvolle Konzerte zur Nienburger Theatertradition gehören.
Nienburgs Kulturchef Wolfgang Lange empfiehlt aus dem Programmsegment der großen Musiktheaterinszenierungen ein eher unbekannteres Werk: „Ich freue mich besonders auf ein weiteres Opernjuwel, das unser ausgezeichnetes TfN-Musiktheaterensemble in einer magisch-sinnlichen Inszenierung auf die Hornwerk-Bühne zaubern wird. Pjotr I. Tschaikowsky selber sah seine heute selten aufgeführte Oper ‚Die Pantöffelchen‘ als sein gelungenstes Werk an. In bunten musikalischen Farben bebildert das 1887 uraufgeführte Stück das märchenhafte Dorfleben des alten Russland und führt uns in einer märchenhaften Reise bis an den Hof der Zarin. Diese besondere Opernrarität in unserem Musiktheater-Abo 7 sollten Sie sich nicht entgehen lassen!“

Das Programm im Abo 7 – Opern & mehr:

  • Donnerstag, 13. Dezember: „Die Pantöffelchen“, Komisch-fantastische Oper von Pjotr I. Tschaikowsky.
  • Samstag, 5. Januar 2019: „Großes Neujahrskonzert“, Musikalische Schmankerl mit der TfN-Philharmonie.
  • Mittwoch, 13. Februar 2019: „Die Hochzeit des Figaro“, Mozarts Dauerbrenner voll sinnlicher Intrige.
  • Dienstag, 7. Mai 2019: „Die große Operngala“, Quer durch Opern-Geschichte von Mozart bis Verdi.

Wer weitere spielfreudige Musiktheaterproduktionen des TfN genießen möchte, dem seien die Operetten „Blume von Hawaii“ von Paul Abraham (Donnerstag, 1. November, Abo 9) oder „Die Prinzessin von Trapezunt“ von Jacques Offenbach (27. und 28. März 2019, Abos 9 und 3) ans Herz gelegt. Das Nienburger Theaterteam empfiehlt allen Theaterfans, ein Abonnement einfach einmal auszuprobieren. Neben erheblichen Preisvorteilen, die dann übrigens für jede der insgesamt 48 Abo-Veranstaltungen gelten, erleichtert ein Abo die persönliche Freizeitplanung. Abo-Stammkundinnen und Stammkunden genießen diverse Service-Vorteile wie einen früheren Verkaufsstart, feste Sitzplätze auch über die Spielzeit hinaus, die Möglichkeit zum Abo-Veranstaltungstausch, sowie unbefristete Verlängerung und jederzeitige Kündigungsmöglichkeit.

Das vollständige Abo-Programm ist auf der Internetseite www.theater.nienburg.de verfügbar. An der Theaterkasse im Stadtkontor Nienburg liegen auch gedruckte Exemplare aus. Abo-Bestellungen sind möglich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.