Bildunterschrift: Der Chinesische Nationalcircus begeistert nun schon seit 30 Jahren ein Millionenpublikum in Europa mit außergewöhnlichen, virtuosen, und technisch brillanten Künstlern. Foto: Schoregge Entertainment

Jubiläumsprogramm „The Great Wall“ am 11. April im Nienburger Theater

Die legendären Produktionen des Chinesischen Nationalcircus in Europa feiern im Jahr 2019 ihr 30. Jubiläum mit einer fulminanten Best-of-Show unter dem Titel „The Great Wall“. 30 Artisten mit 30 preisgekrönten Acts zelebrieren diesen außergewöhnlichen Erfolgsweg der chinesischen Akrobatik. Am Donnerstag, 11. April 2019, um 20 Uhr treten die besten Akrobatiktalente Chinas im Nienburger Theater auf dem Hornwerk auf.

Ein artistisches Feuerwerk rund um das größte sagenumwobene Bauwerk der Welt, die Chinesische Mauer, entfaltet sich in einer einmaligen Symbiose aus Akrobatik, Tanz, Schauspiel, Musik und Humor. Ein traditionelles Bühnenbild und farbenfrohe folkloristische Kostüme aus dem Reich der Mitte runden diese imaginäre Reise in eine andere Zeit und andere Welt für den Zuschauer ab.

In dieser Jubiläumsproduktion steht die Chinesische Mauer im Mittelpunkt. Schutzwall oder kulturelle Abriegelung? Was war die Aufgabe dieses wahnsinnigen Bauwerks? Ein traditionelles und mächtiges Bild Chinas bildet das Fundament für die immer noch unvergleichliche artistische Perfektion der chinesischen Meisterakrobaten. Die traditionell angelegte Show ist modern choreographiert. Im Gegensatz zu den letzten Erfolgsshows „Shanghai Nights“, „Hongkong Hotel“ oder „Chinatown“ präsentiert „The Great Wall“ aber ein eher klassisches Chinabild.

Chinas beste Akrobatiktalente überzeugen durch die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele. Der Chinesische Nationalcircus begeistert nun schon seit 30 Jahren ein Millionenpublikum in Europa mit außergewöhnlichen, virtuosen, und technisch brillanten Künstlern. Chinas beste Artisten und der Einblick in eine fremde, geheimnisvolle Kultur sind die wichtigsten Komponenten dieser erfolgreichen Produktion: Staunen als Brücke zwischen den Kulturen, Poesie als Tür in eine andere Welt und Faszination als Balsam für die gestresste Seele.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4, in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat während der Vorweihnachtszeit montags, dienstags und mittwochs von 9 bis 16 Uhr, donnerstags von 9 bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.