Titelfoto: Die neuen Kolleginnen und Kollegen mit ihren Vorgesetzten aus den Kommissariaten. Ein Beamter aus Nienburg fehlt auf dem Foto.

 

“Herzlich willkommen in der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg”, begrüßte der Leiter der Polizeiinspektion (PI) die insgesamt 26 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Montagmorgen. “Wir freuen uns auf Sie!”

In der Begrüßungsveranstaltung erhielten die jungen Kommissarinnen und Kommissare sowie Wechsler aus anderen Behörden einen Überblick über die PI – Straftatenaufkommen, Verkehrsunfallgeschehen, Bevölkerung sowie die innere Struktur. In einem zweiten Teil vermittelte der Chef der Polizei in den Landkreisen Nienburg und Schaumburg den Kolleginnen und Kollegen unter anderem sein Verständnis vom Bild des Polizeibeamten in der Öffentlichkeit sowie vom vertrauensvollen Zusammenarbeiten innerhalb der Organisation. Nach der obligatorischen Gruppenaufnahme ging es zum ergänzenden Ausrüstungsempfang und danach gemeinsam mit ihren neuen Vorgesetzten in die Kommissariate, wobei 6 Kolleginnen und Kollegen gleich am Amalie-Thomas-Platz blieben.

Im neu eingerichteten Kommissariat in Hoya wurde das Personal mit 8 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verstärkt, Stolzenau erhielt 4, ebenso wie Bad Nenndorf. In Bückeburg werden zukünftig zwei neue Polizeibeamte Dienst versehen, in Stadthagen und Rinteln jeweils einer. Erfahrene Kolleginnen und Kollegen der Dienststellen stehen den “Neulingen” insbesondere in den ersten Wochen zur Seite. Das gilt im besonderen Maße für diejenigen, die aus ganz anderen Bereichen von Niedersachsen nun in der PI Nienburg/Schaumburg arbeiten werden und sich in ihrem Zuständigkeitsbereich noch nicht so gut auskennen können.

Teile als Erster diesen Beitrag!

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.